• Home
  • Blog
  • Texte
  • Reaktionen
  • Über mich
  • Impressum
  • Datenschutz

  • Vom Hasten und Rasten

    Das Tief kommt. Es kommt immer. Unaufhaltsam. Ich weiß es. Und die Kollegen wissen es auch. Immer donnerstagnachmittags, wenn die aktuelle Ausgabe für den Tag danach auf dem Weg in den Druck ist, türmt sich das Postproduktionsloch vor einem auf. Wenn die Anspannung abfällt, bleibt Müdigkeit übrig. So ist das Schicksal eines Wochenzeitungsmenschen.

    Heute, 1. September 2011, ist ein Donnerstag – und obendrein der Tag nach Mittwoch. Der Mittwoch, an dem die Abgabefrist für den Kurzgeschichtenwettbewerb Agatha-Christie-Krimipreis 2012 verstrich. Für mich gebe es damit zwei Gründe, darnieder zu liegen. Tödliche Empathie, mein Beitrag, wurde gestern fertig, die Innenstadtausgabe der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten wie gewohnt heute. Nach 47 Stunden journalistischer Arbeit in den vergangenen fünf Tagen wäre es Zeit für eine Pause. Wäre. Ich blicke stattdessen nach vorne.

    Der Mensch ist ein Etappentier. Er hastet von einem Ziel zum nächsten. Wobei, und das ist psychologisch erwiesen, das nächste Ziel immer verlockender ist als das letzte. „Glück als Zustand ist abzulehnen. Er würde jedes Streben abtöten“, hat der Schriftsteller und Philosoph Manès Sperber gesagt. Weil der Mensch aber permanent strebt, wird Glück für ihn unerreichbar. „Das kann doch nun nicht schon alles gewesen sein“, denkt sich der Strebsame und sucht sich eine neue Herausforderung. Eine, die ihm so lange golden erscheint, bis sie ihre Schönheit verliert, weil er sie bezwungen hat. Einen Vorteil hat das rastlose Handeln und Wandeln indes: Es hindert einen am Grübeln.

    Wobei: ich werde in den nächsten Tagen gezwungen sein zu grübeln. Denn Pierre Jarawan hat mich gefragt, ob ich nicht wieder bei seinem Poetry Slam in der Bastion Kirchheim/Teck auftreten möchte. Ich habe an meine Premiere gedacht und nicht lange gezögert. Das Problem: ich brauche vorzeigbare Texte, zumindest einen. Es bleiben 15 Tage. Auf in die nächste Etappe!

    Tags: , , , ,

    Leave a Reply