• Home
  • Blog
  • Texte
  • Reaktionen
  • Über mich
  • Impressum
  • Datenschutz

  • Klaus und der Niederrhein

    Mitten im Naturpark Schwalm-Nette, rund 50 Kilometer westlich von Düsseldorf, nahe der niederländischen Grenze, liegt die Gemeinde Brüggen am Niederrhein, wo morgen, am 26. Oktober, der 4. Brüggener Literaturherbst beginnt. Vermutlich wäre das an mir vorbei gegangen, gebe es nicht eine glückliche Verbindung: jene meiner ersten Veröffentlichung.

    Es war im Mai und ich auf Sizilien, als ich die Ausschreibung bemerkte: „Der Lärm verstummt, bis Stille in dir ist“ – ein Thema wie gemalt für mich – zumal ich erst Tage zuvor Cefalù besucht hatte, just auf der Suche nach ein wenig Ruhe. Also verkroch ich mich in mein palermitanisches Hinterhofzimmer und schrieb über Klaus und das Meer.

    Der Mann auf dem Foto ist nicht Klaus. Er ist nur ein Unbekannter. Aber Cefalù hatte mich inspiriert, also fand es Eingang in die Kurzgeschichte. Und diese Geschichte ist nun erschienen, in der Anthologie zum Literaturherbst des Geest-Verlags, zusammen mit einer Menge weiterer spannender und vielschichtiger Beiträge des Lärms und der Stille.

    Das – man kann es sich vorstellen – freut mich riesig. Und gerne wäre ich bei der Buchvorstellung dabei gewesen, doch Tom, mein Roman-Manuskript, hält mich gefangen. Der Literaturherbst aber läuft noch bis zum 24. November. Und so schmiede ich Pläne, habe den 21. November anvisiert. Dann gibt es eine weitere Lesung mit Texten aus der Anthologie.

    Wenn alles gut läuft, bin ich dabei. Wenn alles gut läuft, kommen Klaus und das Meer an den Niederrhein.

    Tags: , , , ,

    Leave a Reply